Kategorie: Denkmalschutz

Knall wegen neuer Hochhäuser am Thälmann-Park

Rot-Rot wirft den anderen Pankower Parteien Investorenhörigkeit vor, CDU und Grüne kritisieren umgekehrt die Totalblockade von SPD, Linkspartei und Bezirksamt gegenüber dem Grundstückseigentümer Christian Gérôme. In Pankows Lokalpolitik geht es richtig rund, nachdem die Bezirksverordnetenversammlung...

Freiraum vs. Wohnraum

Die Nachverdichtung stößt vielerorts auf Widerstand Der neue Berliner Senat setzt zur Lösung der Wohnungskrise noch stärker auf den Neubau und hat das Ziel der bis 2030 zu bauenden Wohnungen von 130.000 auf 200.000 nach oben...

KLIMASCHUTZ? NICHT JETZT! NICHT HIER! NICHT MIT DER SPD!

Stellungnahme BI JAHNSPORTPARK Ein dreiköpfiges Gremium hat am 22.02.2022 den Abriss des Cantian-Stadions beschlossen. Damit fällt die Landesregierung auf den Erkenntnisstand von 2014 zurück. Sie zieht keinen Gewinn aus dem Werkstattverfahren von 2021 und tritt...

Chemiekonzern will Wohnhäuser in Wedding abreißen – Bezirksamt Mitte findet das in Ordnung

Diesen Mittwoch will der Chemiekonzern Bayer im Stadtentwicklungsausschuss Mitte die konkreten Baupläne für das Areal an der Tegeler Straße in Wedding vorstellen. Bis dahin gibt es von der Konzern-Pressestelle auf nd-Anfrage nur die recht allgemeine...

Senioren-Treff Stille Straße 10 -Für immer besetzt

Die Bilder gingen um die Welt: Senioren, die 112 Tage lang eine Villa in Pankow besetzten. Mit ihrem außergewöhnlichen Protest wollten sie verhindern, dass ihr Freizeittreff geschlossen wird. Bald zehn Jahre ist das nun her. »Widerstand...

Neues aus Pankow: Denkmalschutzstreit, Geisterhaus, Pogromgedenken & Vorsätzliche Täuschung der Wahlhelfenden

+++ Anwohner sollen selbstgepflanzte Bäume fällen: Wie geht es weiter in der Denkmalschutz-Posse von Prenzlauer Berg? +++ Bezirksamt setzt Frist: Geisterhaus in Weißensee soll wieder bewohnt werden +++ Pogromgedenken in Prenzlauer Berg: Schilder mit...

Ein weißer Elefant namens Signa – Senatsverwaltung verspielt Vertrauen bei Beteiligung zu Karstadt am Hermannplatz

Das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Hermannplatzes an der Grenze der Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln ist beileibe kein Selbstläufer für die Stadtentwicklungsverwaltung. Der Auftakt für die sogenannte Grundlagenermittlung gerät schon zu einem veritablen Kommunikationsdesaster. Da...

PM Nr. 9, Initiative Hermannplatz: Gerechte Stadtentwicklung geht anders!

Am 5.11. findet eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen statt, in der laut Ankündigungstext über ein „Beteiligungsverfahren“ am Hermannplatz informiert werden soll. (Informationen und Anmelden kann man sich hier)   Wir fragen, was...