Wer kauft die Boddin 20 in Berlin?

Die Mieter*innen dieser Immobilie befürchten die Vertreibung aus ihrem Zuhause!

Helft ihnen gegen den Ausverkauf bezahlbaren Wohnraums und für gewachsene Nachbarschaften zu kämpfen. Wer bereit ist diesen überhöhten Preis zu zahlen, möchte sein Geld gewinnbringend anlegen. Das heißt millionenschwere Sanierung (das Haus hat einen Instandhaltungsrückstand von 40 Jahren) die zu Lasten der Mieter gehen wird. Weder Milieuschutz noch der viel diskutierte Mietendeckel werden ihnen helfen.

Es wird immer genügend Lücken im Gesetz geben (= Modernisierung) um die Kosten auf die Bewohner abzuwälzen und so die Gentrifizierung und den Ausverkauf der Stadt voranzutreiben.

Die Versteigerung hat am 14.12.2019 in der Friedrichstraße 180 statt gefunden! Es wurde das gesamte Exposee verlesen, auch das Mindestgebot von 6,8 Millionen EUR. Offensichtlich war niemand bereit zu diesem Preis das Haus heute zu erwerben! Somit bleibt es auf der Liste!

#Mietenwahnsinn  #Boddin20  #Verdrängung

HP: http://www.boddin20.de/

Facebook: https://www.facebook.com/boddin20/

Ein Film von Steffen Doebert – Mieter TV P2P (Musikausschnitte von Pastor Leumund – Schmetterling aus Beton)

Das könnte dich auch interessieren …